Euler Hermes Rating GmbH » News » Ein Triple A für den Mittelstand – TRIBRating ist speziell auf kleinere Unternehmen in Europa zugeschnitten

Ein Triple A für den Mittelstand – TRIBRating ist speziell auf kleinere Unternehmen in Europa zugeschnitten

DIE WELT vom 17.10.2017 +++ Für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland gibt es seit Juni einen eigenen Ratingservice. „Die Markteinführung in weiteren europäischen Ländern ist geplant“, sagt Ralf Garrn, CEO der Euler Hermes Rating GmbH (EHRG), die als Tochterunternehmen des Kreditversicherers Euler Hermes den neuen Service gemeinsam mit Moody’s Investors entwickelt hat. „Es ist die Lösung, auf die der Markt schon lange wartet“, sagt Jens Schmidt-Bürgel, Geschäftsführer der Moody’s Investors Service Deutschland GmbH.
TRIBRating ist speziell auf mittelständische Unternehmen in Europa zugeschnitten. „Kreditratings können ihnen dabei helfen, das Kapital, das sie zum Wachsen brauchen, zu bekommen und ihre Finanzierungsquellen zu erweitern“, sagt Garrn. Zudem könnten Investoren das Kreditrisiko mittelständischer Unternehmen mit den Ratings leichter einschätzen. „Damit differenzieren sich zukünftig auch kleinere Unternehmen, die national oder international wachsen wollen, über ihr Kreditrisikoprofil von Wettbewerbern in der gleichen Weise, wie es bisher nur für große Unternehmen möglich war.“

Mit der neuen Dienstleistung können nun also auch kleinere Unternehmen ab zehn Millionen Euro Umsatz ein transparentes und international vergleichbares Kreditrating auf der bekannten, globalen Ratingskala von AAA bis D erhalten. Einer Auswertung von Euler Hermes Rating nach würden immerhin mehr als 30 Prozent der 24.000 Unternehmen, die zur Entwicklung der neuen Rating-Methodik herangezogen wurden, eine Bewertung von BBB oder höher erzielen. „Der größte Anteil der Unternehmen fiele in den BB-Bereich“, bilanziert Garrn.

Aber warum brauchen mittelständische Unternehmen überhaupt einen eigenen Rating-Service? „Auch wenn diese Unternehmen extrem unterschiedlich sind, verfügen sie doch über gemeinsame Kreditmerkmale, die sie von sehr großen oder sehr kleinen Betrieben unterscheiden“, sagt Garrn. „Mittelständische Firmen haben normalerweise einen stärkeren regionalen Fokus, einen niedrigeren Grad an Produktdiversifikation und eine größere Abhängigkeit von Kunden, als wir es von großen Unternehmen erwarten würden.“ Gleichzeitig hänge die Kreditqualität mittelständischer Unternehmen auch von Variablen ab, die für größere Unternehmen möglicherweise weniger wichtig seien, ergänzt Garrn.
Eine Reihe kleiner und mittelgroßer Firmen kann allerdings von dem neuen Service nicht profitieren. Die Methodik werde beispielsweise nicht auf Emittenten im Finanzsektor angewandt, da diese in der Regel abweichende finanzielle und operationelle Eigenschaften aufwiesen, erläutert Garrn. „Deren Kreditprofil und der Vergleich dieser Unternehmen erfordern andere Ratingüberlegungen und eigenständige Methodiken“, so der Manager.

Auch öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, die noch keine zwei Jahre existieren und Unternehmen, für die EH Rating zu der Einschätzung gelangt, dass entscheidende Risikomerkmale abweichende Risikoeinschätzungen erforderlich machen, werden nicht auf Basis der KMU-Ratingmethodik bewertet. „Die Entscheidung, welche Ratingmethodik angewandt wird, wird von den Ratingkomiteemitgliedern der EHRG gefällt, die dem Unternehmen das finale Rating erteilen“, sagt Garrn.

Die drei mächtigsten Ratingagenturen Moody’s, Fitch und Standard & Poors teilen den Weltmarkt der Bonitätsprüfung unter sich auf. Sie fassen das Ergebnis ihrer Untersuchung in einer Buchstabenkombination zusammen, die in der Regel von AAA (beste Qualität) bis D (zahlungsunfähig) reicht. Auch die Widerstandsfähigkeit gegen Konjunkturschwankungen wird berücksichtigt.

Ratingagenturen unterliegen staatlicher Kontrolle. In Europa erfolgt diese durch die europäische Wertpapieraufsicht European Securities and Markets Authority (ESMA) und die Behörden der Mitgliedsstaaten. Die Europäische Zentralbank zieht neben den drei großen Agenturen auch den Dominion Bond Rating Service hinzu. Bei Verstößen gegen geltendes EU-Recht kann den Agenturen die Lizenz entzogen werden.