Euler Hermes Rating GmbH » News » Rating Actions » Euler Hermes Rating bestätigt der Sana Kliniken AG ‚BBB-‚ Rating

Euler Hermes Rating bestätigt der Sana Kliniken AG ‚BBB-‚ Rating

Entgegen dem Markttrend hat die Sana Kliniken AG in den vergangenen Jahren einige bedeutende Akquisitionen getätigt und ihre Marktposition deutlich verbessert. In Abgrenzung zu anderen privaten Klinikketten geht Sana auch Minderheitsbeteiligungen ein und ist dadurch oftmals der bevorzugte Partner der Kommunen bei Klinikprivatisierungen. Der Umsatz stieg 2011 um 9,7 % auf € 1,63 Mrd. Hierbei betrug das organische Wachstum rd. 3 %. Die Portfoliostruktur hat sich in den letzten Jahren durch die Übernahme großer Häuser deutlich verbessert. Im Geschäftsjahr 2011 stand die Integration der Vorjahresakquisitionen
im Fokus. Die operative Ertragskraft hat sich leicht abgeschwächt und erreicht mit einer EBITDA-Marge von 9,3 % ein stark befriedigendes Niveau. Restrukturierungspotenzial sehen wir insbesondere in der Personalproduktivität in den neuen Kliniken, die 2011 zwar verbessert werden konnte, aber dennoch eine vergleichsweise hohe Personalaufwandsquote aufweisen. Kapitalstruktur und Verschuldungskennzahlen per Ende 2011 betrachten wir als gut bzw. stark befriedigend. Die finanzielle Flexibilität für den geplanten weiteren Expansionskurs bewerten wir als sehr gut. Im 1. HJ 2012 konnte Sana den Umsatz um 9,6 % auf € 886,4 Mio. erhöhen. Hierbei wirkten sich neben dem organischen Wachstum die Neuakquisitionen des Hanse-Klinikum Wismar sowie der Kliniken des Landkreises Cham aus, die neben nur teilweise kompensierten Tarifsteigerungen zugleich das Ergebnis belasteten. Das EBITDA stieg leicht unterproportional auf € 75,4 Mio. (EBITDA-Marge 8,5 %). Für das Gesamtjahr 2012 erwartet Sana Umsatzerlöse von € 1,75 Mrd. bei einem EBITDA von rd. € 160 Mio. (EBITDA-Marge rd. 9,1 %).

> Zusammenfassung des Ratingberichts